… zeichnet und unterhält seine Umwelt seit seiner Schulzeit, mit zünftigen Zoten und der ins Komische gewendeten Grausamkeit der Welt. Mittlerweile bekommt er dafür nicht nur keine schlechten Betragensnoten mehr, sondern wird mitunter sogar mit Cartoonpreisen dekoriert. Eine wachsende Anzahl an Büchern und Ausstellungen pflastern seinen Weg. Veröffentlicht wurden seine Werke bislang unter anderem in Magazinen wie Stern, Spiegel, Titanic, taz, Eulenspiegel, Nebelspalter, Schweizer Monat, beim Humanistischen Pressedienst und im American Bystander. Der Künstler lebt und hat euch lieb.

www.oliverottitsch.com

Zeige alle 50 Ergebnisse